Der E-Commerce boomt in den letzten Jahren und die Online Shop Branche wächst mit enormer Geschwindigkeit. Was bedeutet das? Auch die Logistik sollte sich anpassen und mit der Zeit Schritt halten und um nicht abgeschnitten zu werden. Die Logistik muss sich vermehrt auf E-Shops zugeschnitten sein.

Von der Lagerung bis zur Verpackung der Ware, vom Transport der Produkte bis zur Auslieferung an den Endkunden: Um die Effizienz eines Unternehmens, das online verkauft, zu steigern, müssen Investitionen in Automatisierungsprojekte berücksichtigt werden.

In einem Markt, in dem der E-Commerce Sektor zunehmend expandiert, müssen Logistik und Lagerhaltung zwangsläufig Hand in Hand gehen und die besten Lösungen gefunden werden, um koordiniert und effizient betrieben zu werden. Wer sich nicht an die Digitalisierung anpasst hat nur sehr geringe Überlebenschancen.

Was Unternehmen tun müssen um die Logistik besser zu steuern: Die Bedeutung von Investitionen in die Digitalisierung

Um E-Commerce einzuführen und gute Ergebnisse zu erzielen, reicht es nicht aus, dass Unternehmen nur ihre Produkte verkaufen. Sie benötigen auch eine umfassende Strategie, die sie in jeder Phase des Prozesses unterstützt.

Ein guter E-Shop muss, um gut zu funktionieren, auf ein sehr gutes Management und eine echte Optimierung der Logistik zählen können. In diesen Fällen ist die Konzentration auf die Digitalisierung von Prozessen die beste Lösung.

Die Rolle des automatischen Lagers liegt darin, maximale Effizienz des E-Commerce und eine leistungsfähige Umsetzung zu gewährleisten

Jeder in der Welt des E-Commerce, der hauptsächlich online verkauft, weiß, dass ausreichender Platz, um Waren und Produkte präzise sowie ordentlich zu lagern, von der Anlieferung bis zur Auftragsabwicklung einen großen Unterschied in Bezug auf eine effizientere Unternehmensführung ausmachen kann.

Einige Produkte erfordern relativ lange Vorbereitungszeiten, andere müssen schnell wieder nachgefüllt werden, wieder andere sind dazu bestimmt, für lange Zeit auf Lager zu liegen: Nur durch den Einsatz von Ad-hoc-Lösungen, wie beispielsweise vertikale Lager, die mit der WMS-Software an das Managementsystem des Unternehmens angeschlossen sind, ist es möglich, sie bestmöglich zu verwalten.

Die vertikalen Lager von Modula ermöglichen eine sichere Lagerung der Ware unter Ausnutzung der Gebäudehöhe, was Zeit bei Picking-Vorgängen einspart aber auch Bodenfläche freisetzt, da sie über interne Träger mit einer Zuladung von bis zu 900 kg verfügen.

Darüber hinaus kann dank des Einsatzes der WMS-Software, welches perfekt in die Informationssysteme des Unternehmens integriert werden kann, die gesamte Lagerverwaltung mit einem einfachen Klick durchgeführt werden.

Soluzione integrata tra magazzino automatico, spedizioni e gestionali aziendali

Modula bietet eine integrierte Lösung für automatische Lager, Versand und Unternehmenssteuerung vor

Die Einführung einer integrierten Lösung, die die Koordination zwischen automatischem Lager, Versand und Unternehmensführung ermöglicht, ist definitiv das Beste, um alle Anforderungen eines E-Commerce vollständig abzudecken.

Modula bietet eine Reihe von Tools, mit denen sich alle Bewegungen des Lagers genau steuern lassen: Von der Lagerung der Waren bis zur optimalen Auftragsbereitstellung.

Um die Anzahl der Fehler bei der Kommissionierung zu reduzieren, bietet Modula beispielsweise die LED-Lampenleiste an, die über dem Träger den Abschnitt anzeigt, in dem das Produkt ein- bzw. ausgelagert werden muss oder die alphanumerische LED-Leiste, welche im Vergleich zu herkömmlichen LED-Leisten den Vorteil hat, einige weitere Informationen über die Position, Menge und Art des zu bewegenden Artikels anzuzeigen.

Noch präziser ist der Laserpointer, der durch den Schnittpunkt einer roten Linie und eines grünen Punktes die genaue Position des Materials anzeigt sowie der Barcodeleser, der die Auslagerungen noch einfacher und präziser macht. Um die Produkte sicher zu lagern und zu verhindern, dass unbefugtes Personal Zugriff darauf hat, bietet Modula auch Optionen an, welche einen eingeschränkten Zugang zu den Trägern ermöglichen. Dies sind die EKS, ein elektronische Schlüsselleser, die den Zugriff nur durch Einstecken eines speziellen Schlüssels in das Lesegerät ermöglichen. Die Badge (Karten), welche viel sicherer sind als der Zugriff mit dem Standard-Login und nur autorisierten Mitarbeitern den Zugriff ermöglichen sowie RFID, drahtlose Ausweise, die einfach an den Leser gehalten werden.

Das automatische Lager von Modula bietet eine Vielzahl von Aspekten, um die bestmögliche Verwaltung und Kontrolle zu haben: Von der Echtzeitaktualisierung der Bestände bis hin zu ihrer optimalen Anordnung oder den Abgleich des theoretischen Bestands im System, mit dem realen physischen Bestand im Lager und die Korrektur.

Ein weiterer Vorteil der automatischen Modula-Lager ist, dass auch der Überblick über die Bestände der Verpackungen behalten werden kann. Ein wichtiger Aspekt, wenn man mit dem schnellen Tempo des E-Commerce Schritt halten will, indem man sicherstellt, dass die Kundenlieferungen schneller und pünktlicher erfolgen.

Logistik im E-Commerce: Unternehmen, die mit den Lösungen von Modula erfolgreich sind

Als Beleg dafür, dass die Fokussierung auf die Automatisierung in der Lagerlogistik immer eine gute Investition ist, führen wir hier einige Unternehmen an, welche auch online verkaufen und die es mit den Modula-Lösungen geschafft haben, ihre Effizienz zu verbessern und ihre Probleme zu lösen.

Comferut beispielsweise, ein führendes Unternehmen der Holzbranche, welches aufgrund des starken Wachstums des Unternehmens mit einer Reihe von Schwierigkeiten zu kämpfen hatte: Platzmangel und zahllose Fehler beim Picking. Die Lösung sah wie folgt aus: Mit dem Modula LIFT ML75D, einem der besten automatischen vertikalen Lager im Umlauf, welcher die alten Regale ersetzt und die Lagerung des gesamten versandfertigen Materials ermöglicht. Um eine höhere Präzision bei Ein- und Auslagerungen zu erreichen, haben sich Optionen wie die alphanumerische LED-Leiste, der Laserpointer und Put-to-Light als unverzichtbar erwiesen. Diese ermöglichen dem Lagerpersonal, die Anzahl der gleichzeitig bearbeitbaren Aufträge zu erhöhen.

Das Gleiche gilt für Lyreco, ein Unternehmen, welches Büromaterial, Betriebs- und Geschäftsausstattung vertreibt. Es hat mit der Installation von Modula-Lagern die Platzprobleme in seinem Lager gelöst und gleichzeitig ergonomischere Arbeitsplätze für das Kommissionierpersonal geschaffen, die die Produktivität und auch die Sicherheitsstandards steigerten.

Oder Xacus, ein alteingesessener Hersteller von Blusen und Hemden „Made in Italy“, mit Sitz in Vicenza. Durch die Einführung des E-Commerce konnte das Unternehmen seinen Absatzmarkt erweitern, sich für den Export nach Nordamerika öffnen, um dann eine führende Position auf den wichtigsten Weltmärkten einzunehmen. Aufgrund dieses starken Wachstums war es notwendig Halbfabrikate, Accessoires und Innenteile, die für die Herstellung von Hemden und Blusen benötigt werden, besser zu lagern. Sowohl die Zeit für die Suche nach den Produkten, die bis dahin von den Bedienern persönlich gesucht wurden, als auch die Zeit der Auftragsabwicklung zu verkürzen. Das Ziel konnte dank der Installation der automatische Lager von Modula, die den gesamten Prozess rationalisieren und erleichtern, erreicht werden.

Möchten Sie mehr über vertikale Lagersysteme erfahren?

Wenn die vertikalen Lagersysteme von Modula Sie neugierig gemacht haben, dann kontaktieren Sie uns und wir erklären Ihnen, wie Sie diese am besten für Ihre Bedürfnisse nutzen können.

Kontaktieren Sie uns
Contatta Modula