Modula ist im Mai auf vielen Messen präsent.

03/05/2017

Modula ist im Mai auf vielen Messen präsent.

 

Der Monat beginnt mit der ExpoFabtech in Mexiko, mit mehr als 575 Ausstellern aus der Welt der Metallproduktion und mehr als 140.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche.

Die zweite Etappe findet in Deutschland statt, auf der Transport & Logistic, der führenden Fachmesse für Logistik, IT und Supply Chain Management: ein konsolidiertes Messeformat in Europa und schon seit 1978 in München präsent.

Vom 09. -12. Mai in München, Stand: 345 - Halle A4.

In der zweiten Hälfte des Monats folgen einige sehr wichtige Termine: Lamiera, Bie und Autopromotec.

Es beginnt mit der Lamiera in Mailand vom 17-20 Mai, die Schaubühne für Maschinen, Anlagen und Ausrüstung für die Bearbeitung von Blechen, Rohren, Profilen, Drähten und Metallbau.

In den italienischen Produktionsstätten sind mehr als 25% der installierten Werkzeugmaschinen der Deformation gewidmet: Wir bei Modula wissen das gut, da wir in unserem Werk die Technologien, welche sich diesem Thema widmen vervielfacht haben.

Italien ist seit jeher einer der fähigsten Staaten in diesem Sektor, mit einem dritten Platz im internationalen Ranking. Jedes dieser Unternehmen ist ein Potenzial für Modula mit seinen vertikalen Lagerlösungen, welche von italienischen Unternehmen bevorzugt werden und auch sehr viele Referenzen in der metallurgischen Industrie und Metallverarbeitung hat.

Unser Modula Lift mit 6100 cm Höhe wird auf Stand D64 in Halle 15 zu sehen sein. 

Auf dem Stand D22 der BIE 2017, geplant vom 18. bis 20. Mai auf dem Messegelände Montichiari (BS) wird der Modula Sintes1 ausgestellt.

Die Veranstaltung welche sich der Metallverarbeitung widmet ist die ideale Bühne für unsere vertikale Lagersysteme, welche Material für die Herstellung, Werkzeuge und Ausrüstungen lager kann.

Es wird am 24. Mai in Bologna passieren: eine Verabredung mit der Welt der Automotive, in Halle 22 Stand B93.

Seit einigen Jahren ist Modula im Automobilsektor aktiv, da die vertikalen Lagersysteme die perfekte Lösung sind für Händler und Hersteller, welche Ersatzteile und Werkzeuge einlagern oder auch, wie schon oft geliefert, den Modula in der Produktion zusammen mit anthropomorphen Robotern (wie das Ford-Werk) als Pufferlager einsetzen.

Es gibt viele große Marken in der Branche, welche Modula gewählt haben: Audi, BMW, Fiat, CNH, Renault, Ford, Lexus, Subaru, IAS, Caterpillar, Ferrari, Iveco, Mubea, Pagani, Volkswagen, Lamborghini und viele andere.

 

Die Protagonisten dieser Ereignisse, Konferenzen zum Thema Industrie 4.0, intelligente Fertigung und die Digitalisierung von Fertigungsprozessen.

Wollen Sie die Leistung des Lagersystems verbessern?

Entdecken Sie, wie Modula Räume freisetzen und die Produktivität bei Ihrer Kommissionierung steigern kann

Kontaktieren Sie uns