Aluminium- und Stahlindustrie

Welche Probleme gibt es bei der Lagerung von Aluminium- oder Stahlbauteilen?

Unternehmen, die in der Stahlindustrie tätig sind bzw. Aluminium- oder Stahlteile herstellen, müssen oftmals im eigenen Lager Produkte mit stark voneinander abweichenden Abmessungen und Volumen unterbringen. Selektives Picking von Waren unterschiedlicher Größe, effizienter Materialumlauf und schnelle Vorbereitung von Aufträgen zu Auslieferung an die Kunden sind die Anforderungen der Branche. Unternehmen, die täglich Hunderte von Aufträgen bearbeiten, müssen genau wissen, wo sich ein bestimmtes Produkt befindet, damit sie den Auftrag so schnell wie möglich bearbeiten können.

Platzersparnis am Boden und garantierte Rückverfolgbarkeit durch das automatische Lager

Die Modula-Lagerlifte haben den unbestreitbaren Vorteil, dass sie Waren mit unterschiedlichen Gewichten und Längen effizient handhaben können. Zu den unmittelbaren Vorteilen eines Modula-Lagerlifts gehört die Optimierung des belegten Raums und vereinfachte Abläufe mit steigendem Durchsatz bei kontinuierlicher Sicherheit. Jeder Träger hat eine Zuladung von jeweils bis zu 990 kg, somit gewährleistet ein einziges Lager eine Zuladung von sage und schreibe 90.000 kg. Jede Position, die vom Träger eingenommen wird, ist leicht zugänglich. Das bedeutet, dass der Raum im Träger optimiert wird, die gesamte Fläche wird genutzt, auch wenn die Schachteln unterschiedliche Formen und Volumen aufweisen. Und nicht nur das: Durch die dynamische Verwaltung der Ladehöhen des Modula-Lagersystems können die Abstände zwischen den Trägern auf ein Minimum reduziert und Schachteln und Container mit unterschiedlichen Höhen flexibel und effizient gelagert werden. Mit den Modula-Lagerliften können Sie bis zu 60 % der Vorbereitungszeit für die auszulagernden Waren einsparen, was beispielsweise bei Kundendiensteingriffen sehr von Vorteil ist. Der Durchsatz wird durch ein internes automatisches Antriebssystem für die Träger gewährleistet. Mit nur einem Klick an der Copilot-Bedienkonsole können Sie die gewünschten Artikel auswählen, und innerhalb weniger Sekunden erscheint der Träger an der Lade-Ebene. Dank des umfangreichen Zubehörs wie LED-Leiste oder Laser-Pointer können Sie 100 % sicher sein, das Ihnen bei der Auslagerung der Artikel keine Fehler unterlaufen. Am Touchscreen des Copilot erscheint ebenfalls die Darstellung des Trägers mit der deutlichen Angabe der genauen Position der Ware, die Sie auslagern müssen. Einige Unternehmen haben einen Modula-Lagerlift zu ihrem Dreh- und Angelpunkt gemacht, weil sich mit ihm die Menge der verfügbaren gelagerten Materialien in Echtzeit und mit Präzision abrufen und kontrollieren lässt. Mit einem richtig eingesetzten Modula-Lager wird ein Produktionsstart vermieden, der aufgrund von fehlendem Material unterbrochen werden muss.

Welcher Modula ist der richtige für Sie und welches Zubehör sollten Sie integrieren, um das Potenzial Ihres automatischen Lagers optimal zu nutzen?

Modula Lift wird Ihren Arbeitsablauf mit Sicherheit revolutionieren. Über dreißig Jahre Erfahrung, ständige Innovation und Weiterentwicklung ergeben ein hochtechnisches Produkt mit dem Fokus auf Sicherheit und Design. Welches Zubehör empfehlen wir? Alphanumerische LED-Lampenleiste, Laserpointer, Put-to-Light, Teilerbleche, Trennbleche und Trägerwanderhöhungen für Träger und Roboterschnittstelle.



MÖCHTEN SIE WISSEN, WARUM ANDERE UNTERNEHMEN MODULA GEWÄHLT HABEN?

Kontaktieren Sie uns