Automotive

Wie schwierig ist es, ein Lager im Automobilsektor mit herkömmlichen alten Regalen zu verwalten?

Die Organisation des Lagers bereitet vielen Unternehmen im Automobilsektor Kopfzerbrechen. Mit all den Zubehörteilen, Ersatzteilen und mechanischen Komponenten, die Sie brauchen, lassen sich mit Leichtigkeit eine, zwei oder gar drei Lagerhallen füllen. Die Vermietung, Wartung und Instandhaltung der Räume ist eine Quelle erheblicher Kosten. Eine Begleiterscheinung des Kerngeschäfts eines Unternehmens sind die systematisch durchzuführenden Aktivitäten. Dabei geht es um Wartung, Reparatur, Nachfüllen von Verbrauchsgütern, Reinigung der Produktionsmaschinen. Jeder Vorgang dieser Art benötigt Material, Geräte und Produkte, für die ein tatsächlicher Standort erforderlich ist, der sowohl leicht erreichbar sein als auch stets überwacht werden muss, um Ausfälle oder Verzögerungen zu vermeiden.

Modula, der Lagerlift, der Ihren Produktionsablauf verändert

Die Präzision und die Anzahl der Aufträge, die pro Stunde bearbeitet werden können, sind Schlüsselfaktoren, welche einen neuen Ansatz bei Logistik und Lagerverwaltung erforderlich machen. Mehr Aufträge, mehr Sendungen, keine Fehler und eine bessere Arbeitsqualität für die Bediener, die nicht mehr 70 % ihrer Zeit mit der Suche nach Artikeln verbringen müssen, da alles an einem Ort konzentriert ist. Auch die visuellen Hilfsmittel des vertikalen Lagersystems sind für das Picking und die Lagerung sehr hilfreich. Keine Fehler, keine verspäteten Aufträge, mehr Effizienz und zufriedenere Endkunden. In welchen Abteilungen soll Modula eingesetzt werden? In einigen Unternehmen des Automobilsektors dient der Lagerlift als Puffer für die Lagerung von Teilen und Komponenten, die vor ihrer Weiterleitung zu den folgenden Produktionsschritten (z. B. Trocknung) für einen gewissen Zeitraum gelagert werden müssen. Nach der Einlagerung werden die Artikel von Bedienern oder anthropomorphen Robotern entnommen, die sie wieder in die Produktionskette integrieren. In anderen wird der in einer Zwischenstation der Produktion angeordnete Modula-Lagerlift als Pufferlager eingesetzt. Sollte eine Station vor Modula ausfallen, wird das Material, welches für die Fortsetzung der Produktion benötigt wird, direkt von dort entnommen. Entsteht der Stillstand nach dem Modula, wird das bis zu diesem Punkt an der Linie erzeugte Material gelagert, und das Lager wird mit teilverarbeiteten Produkten gefüllt.

Modula wird auch mit gegenüberliegenden Lade-Ebenen (Vorder-/Rückseite) geliefert, sodass die Mitarbeiter der Logistik das fertige Material auf einer Seite des Lagers einlagern und das Montage- oder Fertigungspersonal es an der gegenüberliegenden Lade-Ebene entnehmen kann. Bei der Beschickung der Produktionslinien haben sich Zuverlässigkeit, Durchsatz und eine große Auswahl an internen und externen automatischen Lade-Ebene am Modula als grundlegende Hilfe bei der Verbesserung der Produktionsleistung erwiesen. Für Vertragshändler und Ersatzteilhändler, bei denen der Service vor Ort verwaltet wird, besteht der größte Vorteil in einer durchgehenden Bestandskontrolle sowie der deutlichen Verkürzung der Beschaffungszeiten für Ersatzteile, um auf diese Weise den Wartungstechnikern im Tagesgeschäft zu helfen. Die ausgesprochen hohe Lagerdichte von Modula ermöglicht es den Werkstätten außerdem, die belegte Fläche optimal zu nutzen und damit über 85 % Bodenfläche im Vergleich zu den herkömmlichen Lagern einzusparen.

Für den Modula-Lagerlift entscheiden sich viele Unternehmen, die im Automobilsektor tätig sind. Aber wie nutzen wir ihn optimal?

Sie können mehr aus Ihrem Lagerlift herausholen, indem Sie einige Geräte integrieren, die das Picking oder Einlagern einfacher und effizienter machen. Welches Zubehör empfehlen wir? Alphanumerische LED-Lampenleiste, Laserpointer, Put-to-Light, Teilerbleche, Trennbleche und Trägerwanderhöhungen für Träger und Roboterschnittstelle , die direkt mit der Maschine interagiert, wie im Falle von Ford.



MÖCHTEN SIE WISSEN, WARUM ANDERE UNTERNEHMEN MODULA GEWÄHLT HABEN?

Kontaktieren Sie uns