Elektro und Elektronikindustrie

Welche Produkte sollen gelagert werden?

Die Modula-Lagerlifte eignen sich für jedes Produkt, da sie mit unterschiedlichen Zuladungen, Höhen, Abmessungen und Zubehörteilen konfiguriert werden können. Deshalb sind sie häufig die erste Wahl für Unternehmen der Branche, weil sie das Lagergut vor Licht, Staub und Gefahrstoffen schützen. Es ist nicht notwendig, die elektronischen Bauteile von den anderen Waren zu trennen und in anderen Lagerbereichen unterzubringen, weil alle Produkte innerhalb des Modula aufbewahrt werden können. Die Möglichkeiten sind vielfältig; das Lagergut kann in mehrere, nebeneinander installierte Modula aufgeteilt werden, oder es können unterschiedliche Träger für verschiedene Waren verwendet werden bzw. jeder Träger mithilfe von Trennblechen und Teilerblechen in kleinere Fächer unterteilt werden. Selbst Kleinteile können lose und ohne Verlustgefahr gelagert werden. Und nicht nur das: Die Reduzierung der Transportvorgänge durch das Personal verhindert auch die Beschädigung der Ware. So können Sie ohne großen Aufwand hohe Qualitätsstandards einhalten.

Modula, wie kann man damit die Leistung der Lager von Unternehmen im Elektrizitätssektor verbessern?

Modula-Lagerlifte sind die ideale Lösung sowohl für alle, die die Leistung ihres Lagers verbessern wollen, ohne den Produktionsprozess vollständig umzustellen, als auch für alle, die eine drastische Änderung bei der gesamten Produktion einführen wollen. Sie lassen sich problemlos in den Unternehmensablauf integrieren und ermöglichen die Kommunikation mit bereits vorhandenen ERP und WMS. Anderenfalls ist es möglich, den Produktionsprozess ausgehend vom Modula-Lager zu überdenken und dieses zum Mittelpunkt der Produktions- bzw. Vertriebsabteilung des Unternehmens zu machen.

Die elektronische Ausrüstung ist im Modula sicher

Auch die Sicherheit des Elektronikmaterials stellt häufig ein Problem dar. Sein relativ hoher Wert erfordert oftmals, es vor Diebstählen zu schützen. Mit den automatischen Lagerliften werden die Zugriffe auf das Lager oder auf einzelne Träger begrenzt. Hierzu werden Magnetkartenleser, RFID-Kartenleser oder einfach Login und Passwort verwendet. Modula-Lagerlifte bieten einen sehr sicheren Arbeitsplatz für die Bediener. Ausgesprochen wichtig bei elektronischen Materialien ist die Möglichkeit zur Installation von ESD-Schutzsystemen, um die Ware vor elektrostatischen Entladungen zu schützen. In einer Vielfalt ähnlicher Artikel und unterschiedlicher Codes mit einem Klick das Gesuchte zu finden, ist ein unbestrittener Pluspunkt, der die Picking-Geschwindigkeit steigert und Fehler reduziert.

Der Träger mit Stromzuführung kann nur in Modula Lift integriert werden und bietet die Möglichkeit zur Stromversorgung der Träger und demzufolge des darin enthaltenen Materials, das eine elektrische Ladung benötigt (z. B. aufladbare Lampen, Computer, Radios usw.). Die Spannung beträgt 240 V; maximal 10 Träger innerhalb des Modula-Lagerlifts können damit ausgerüstet werden.

Welche Vorteile bringt der Einsatz der Modula-Lagerlifte mit sich?

Ein einzelnes Modula-Lager genügt, um unmittelbar die möglichen Vorteile zu erkennen:

Reduzierung des Platzbedarfs am Boden und vertikale Nutzung des Raumes bis zu 16 m Höhe. Mit anderen Worten: Neuer Platz am Boden für andere Bereiche oder geringere Miet- und/oder Verwaltungskosten.

Automatische Optimierung der Lagervolumen mit dynamischer Verwaltung der Ladehöhen: Sie müssen keine kostbare Zeit mehr damit verbringen, zu verstehen, welcher Abstand zwischen den einzelnen Regalen der beste ist. Und vor allem wird die Raumverschwendung aufgrund zu großer Regale vermieden.

Schnelleres Picking dank des automatischen Systems, welches die Träger bewegt und vermeidet, dass sich die Bediener auf der Suche nach Artikeln innerhalb des Lagers bewegen müssen. Mit der doppelten Lade-Ebene zum Einl- und Auslagern werden Produktionsausfallzeiten praktisch abgeschafft.



MÖCHTEN SIE WISSEN, WARUM ANDERE UNTERNEHMEN MODULA GEWÄHLT HABEN?

Kontaktieren Sie uns