Hydraulische und pneumatische Industrie

Was sind die Probleme von Unternehmen, die in der Produktion von hydraulischen Automatisierungstechnologien tätig sind?

Unternehmen, die in der Produktion von hydraulischen und pneumatischen Automatisierungstechnologien und der ölhydraulischen Produktion tätig sind, müssen oftmals im eigenen Lager Produkte mit stark voneinander abweichenden Abmessungen und Volumen unterbringen. Sie müssen neben sehr kleinen Gegenständen wie Schrauben oder Minizylindern auch Rohre, Pumpen und andere mittelgroße Elemente verwalten. In alten, herkömmlichen Regalsystem sammelt sich gerne Staub an und zwingt darüber hinaus die Bediener zu riskanten und unnatürlichen Bewegungen mit Spätfolgen. Zudem erweist es sich als sehr schwierig, die Artikel sauber zu halten, vor allem, wenn man den für die Lagerung verfügbaren Raum lückenlos optimieren will.

Warum ist der Modula-Lagerlift hier die ideale Lösung?

Unternehmen wie Festo, Dalmec, F.B.N. haben sich dazu entschieden, ihre Komponenten in vertikalen Modula zu lagern.
Da die Systeme für eine Nutzung der Höhe konzipiert sind (sie können bis zu 16 m erreichen), eignen sie sich für die Lagerung von Produkten mit unterschiedlichem Gewicht und aus verschiedenen Materialien. Jeder Träger hat eine Zuladung von jeweils bis zu 990 kg, somit gewährleistet unser Lagersystem eine Zuladung von sage und schreibe 90.000 kg! Mit den Modula-Lagerliften können bis zu 60 % der Zeit bei der Vorbereitung der Auslagerung eingespart werden, z. B. um Kundendienstarbeiten zu beschleunigen. Der Durchsatz wird durch ein internes automatisches Antriebssystem für die Träger gewährleistet und garantiert auch einen sehr geringen Wartungsaufwand.

Mit nur einem Klick an der Copilot-Bedienkonsole können Sie die gewünschten Artikel auswählen, und innerhalb weniger Sekunden erscheint der Träger an der Lade-Ebene. Die ausgelagerte Menge wird eingegeben, und die Modula-Software archiviert den Vorgang, sodass auch die Bestandsaufnahme viel einfacher wird.

Wie optimieren Sie Ihre Produktionsprozesse mit dem Modula?

Einige Unternehmen haben dem Modula-Lagerlift die Zentralität ihres Produktionsprozesses anvertraut, sodass das System den Zeitpunkt der Montageprozesse sowie der Verwaltung der Produktionsaufträge bestimmt. Auf diese Weise kennt und kontrolliert das Unternehmen in Echtzeit die genaue Menge an verfügbarem Rohmaterial. Mit einem richtig eingesetzten Modula-Lager wird ein Produktionsstart vermieden, der aufgrund von fehlendem Material unterbrochen werden muss.



MÖCHTEN SIE WISSEN, WARUM ANDERE UNTERNEHMEN MODULA GEWÄHLT HABEN?

Kontaktieren Sie uns