Modula: Die Entwicklung der Intralogistik für den Lebensmittelvertrieb

27/03/2020

Das größte Problem für Lebensmittelvertriebsunternehmen ist nur eines: die Geschwindigkeit, mit der die Bestellungen vorbereitet werden.

Der Lebensmittelsektor muss in der Lage sein, die Nachfrage in kürzester Zeit zu bearbeiten, und die automatische Vertikallager von Modula helfen dem Großvertrieb und dem Einzelhandel bei dieser Aufgabe.

Die vertikalen Türme von Modula sind konzipiert, um die Prozesse im Lager zu automatisieren und damit die Intralogistik des Unternehmens zu verbessern.

In den Modula-Lagern können Fertigprodukte gelagert werden, die zur Abholung und zum Versand an die verschiedenen Verkaufsstellen bereit sind. Im Vergleich zu einem traditionellen Regallager ermöglichen die automatischen Lager eine schnellere Vorbereitung der Aufträge, wodurch Kommissionierungsfehler auf ein Minimum reduziert werden.

Darüber hinaus ist es dank hoch entwickelter Picking-Hilfsmittel wie Put-to-Light auch möglich, gleichzeitig mehrere Bestellungen (bis zu 12) abzuarbeiten und verschiedene Stellplätze zu verwalten, um die Kommissionierungszeiten zu optimieren.

Modula WMS (Warehouse Management System) ist die Intelligenz des Systems. Diese Software verbindet die automatischen Vertikallager mit den ERPs der Unternehmen, damit sie sich in den Unternehmensfluss einfügt und Produkte, Standorte, Bewegungen und Bestände perfekt verfolgt. Mit einem einfachen Klick ist es möglich, den genauen Standort eines einzelnen Artikels zu kennen und zu wissen, wie viel Stück dieses Artikels darin vorgehalten werden.

Auf diese Weise kennen Sie die Liefermengen und sind so durch Vorwegnahme oder Vermeidung von Bestandslücken immer bereit, neue Anfragen zu bearbeiten.

Modula hat im Laufe der Jahre seine Technologien optimiert, um die Arbeit des Bedieners immer flüssiger und präziser zu gestalten.

Hier sind einige Zubehörteile zur Maximierung der Kommissionierungsphase: alphanumerische LED-Leiste, Teleskop-Entnahmestelle, Laserpointer, Barcodeleser und Put-to-Light.

Deshalb hat sich die taiwanesische Firma Jin Ding zur Verbesserung der Intralogistik für die automatischen vertikalen Lagersysteme von Modula entschieden.

Verpassen Sie nicht das Video!

VERPASSEN SIE KEINE UPDATES!

Folge uns auf unseren sozialen Netzwerken!

Kontaktieren Sie uns