Vivoil, ein Beispiel für die Optimierung von Produktionsabläufen mit Hilfe von Modula Technologien

10/05/2019

Vivoil Oleodinamica Vivolo ist ein 1985 gegründetes italienisches Unternehmen mit Sitz in Budrio in der Provinz von Bologna. Es beschäftigt sich hauptsächlich mit der Produktion von Hydraulikpumpen und -motoren sowie Mengenteiler.
Aus einem kleinen Unternehmen ist Oleodinamica Vivoil eine internationale Marke geworden. In diesem neuen Kontext ist es auch notwendig, die Organisation des Lagers zu überprüfen, um den Kunden einen schnellen Service anzubieten.

Schlanke Arbeitsabläufe dank Modula

Seit dem Einsatz des Modula entwickelt das Unternehmen die Arbeitsabläufe weiter, welche jetzt viel schlanker sind und Verschwendung im Lager vermeidet. Mit den Modula Technologien haben Sie die volle Kontrolle über den Bestand: Dank der WMS-Software können Sie mit einem einfachen Klick genaue Informationen über den theoretischen Bestand des Lagers erhalten und ihn mit dem tatsächlichen Bestand vergleichen. Darüber hinaus werden mit der Modula Cloud die Lageraktivitäten ständig überwacht: Im Störungsfall wird der Kundendienst von Modula in Echtzeit informiert und kann per Fernzugriff eingreifen und helfen.

Für welche Modula-Version hat sich Vivoil entschieden?

Vivoil hat 10 vertikale Lager aufgestellt:
- 4 ML1000 Höhe 7.700 mm, für die Lagerung von Fertigprodukten
- 2 ML75 Höhe 7.700 mm, für Halbfabrikate
- 3 ML1000 Höhe 6.900 mm, für Aluminiumprofile
- 1 MX75 Höhe 6.900 mm, für Aluminiumprofile

Um die Leistung zu steigern, wurden die Modula mit folgendem Zubehör ausgestattet, das den Bediener bei den Ein- und Auslagerungen unterstützt.

Alphanumerische LED-Lampenleiste: liefert nützliche Informationen zu Ein- und Auslagerungen, wie beispielsweise die Position eines Artikels und die zu entnehmende Menge.

Laserpointer: Bei diesem Gerät handelt es sich um eine 2-Achsen-Anzeige. Das zu entnehmende Material wird durch den Schnittpunkt einer holographischen roten Linie, welche die Position auf der X-Achse (Breite) anzeigt, und einen grünen Punkt zur Erkennung der Position auf der Y-Achse (Tiefe) markiert.

Das EKS-Lesegerät: ist ein elektronischer Schlüssel zur Rückverfolgung der Zugriffe. Dank seiner robusten Bauweise und der Schutzart IP67 ist er speziell für Industrieanwendungen geeignet.

Verschiebbare Konsole: Dieses Zubehör hilft dem Bediener bei intensiven Picking-Vorgängen. Die Copilot-Konsole kann über die gesamte Breite der Entnahmeöffnung mit zur Entnahmestelle verschoben werden. Auf diese Weise wird jeder Vorgang einfacher, bequemer und effizienter gestaltet, und auch „die Gehzeiten“ des Bedieners werden eingespart.

 

Wollen Sie die Leistung des Lagersystems verbessern?

Entdecken Sie, wie Modula Räume freisetzen und die Produktivität bei Ihrer Kommissionierung steigern kann

Kontaktieren Sie uns