Sagen Sie 'Nein' zu statisch und 'Ja' zu automatisiert

21/11/2016

Modula deckt Mythen und Irrglauben rund um vertikale automatisierte Lagerlösungen auf

 

Viele Kunden bevorzugen statische Lagerlösungen den automatisierten vertikalen Lagerlösungen, da sie darüber besorgt sind, wie sich die Automatisierung ihren Abläufen anpassen oder diese verändern könnte. In diesem Interview mit Paul Roy - V.P of Sales bei Modula USA - werden die Fragen rund um Flexibilität, Installation, Kosten und Softwareintegration, welche Unternehmen davon abhalten vom statischen / traditionellen Lagersystem zu automatisierten zu wechseln, angesprochen.

Eines der Hauptanliegen einiger Kunden ist, dass automatisierte Lagerlösungen nicht die erforderliche Flexibilität bieten und möglicherweise nicht in der Lage sind, Lagergüter aufgrund ihrer Größe oder ihrer unterschiedlichen Form zu lagern. Manche Kunden entscheiden sich oft dafür, bei statischen Lösungen zu bleiben oder sich auf statische Lösungen zu gehen, da es scheint, dass diese einfacher in ihren Unternehmen implementiert werden können. Welche Art von Produkten passt in ein Vertikales Lift System? Wie flexibel kann es sein?

Antwort: In der heutigen Welt der automatisierten Lagersysteme ist der Modula Vertikaler Lift Module (VLM) eine der modernsten dynamischen und flexiblen Lösungen. Die heutige Technologie ermöglicht es, dass eine breite Palette von Produktgrößen und Gewichten in dieser Art von Lagersystem gelagert werden. Es ist tatsächlich viel flexibler als jede statische Lösung jemals sein kann, da eine noch größere Auswahl von unterschiedlichen Produkten gelagert werden kann. Das Gerät verwendet ein Höhenerfassungssystem, das das höchste Element auf dem Lagerfach misst, jedes Mal wenn es ein Lagerfach in dem Gerät einlagert, wodurch der niedrigste Lagerort in Echtzeit genutzt werden kann. Die dynamische Beschaffenheit des Systems ermöglicht die Lagerung und Optimierung von Tablaren mit Auflagen im 25mm Höhenraster, welches eine optimale kubische Nutzung ermöglicht. Mit statischen Lösungen sind Sie mit festen Regal- Höhenraster eingeschränkt, die entweder Lagerraum verschwenden oder restriktiv für größere Produkte sind. Das Modula VLM-Gerät überwacht auch ständig das Gewicht jedes Lagerfachs, um sicherzustellen dass diese ordnungsgemäß beladen sind und es überwacht auch, wie das Gewicht zu jeder Zeit im Gerät verteilt wird. Statische Lösungen können keine dieser Funktionen für Ihre Nutzer bieten. Am Ende können Produkte in der Größe von Papier-dünn bis zu einer Höhe von 695mm und alle Größen dazwischen gelagert werden.

Ein weiterer Irrglaube ist, dass die Integration und Einbindung von automatisierten Lagererlösungen zu komplex zu installieren sind. Diese Meinung ist verständlich, da die meisten Unternehmen Verzögerungen in ihrer Produktion vermeiden wollen. Dies verbunden mit der Annahme von höheren Kosten werden Sie einen sehr schwierigen Verkaufsprozess haben. Wird eine Installation des vertikalen Liftsystemes beim Kunden eine Unterbrechung des Betriebs erforderlich machen? Wird die Installation einige Wochen, oder gar Monate brauchen um abgeschlossen zu sein?

Antwort: Diese Systeme benötigen etwas Zeit um sie zu installieren, aber am Ende ist die Montagezeit nicht viel anders als die einer statischen Lösung, und in den meisten Fällen wenig störend für den Betriebsablauf. Statische Lösungen nehmen viel mehr Platz ein, so dass der Bereich, der während der Installation gestört wird, viel größer ist, was zu mehr Behinderungen führt. Die Modula Lift-Lösung nimmt einen sehr geringen Platzbedarf ein und der für die Installation benötigte Platzbedarf ist ein Bruchteil des Platzbedarfs für eine statische Lösung. Die Installationszeit beträgt etwa 5 Tage pro Gerät, es hängt also davon ab, wie viele Geräte installiert werden und wie viele Montageteams dafür eingesetzt werden um die Arbeiten zu erledigen. Dann muss der Kunde das System noch mit seinen Lagergütern beladen. Dieser Vorgang ist mit der Modula Lift-Lösung wesentlich schneller, da dieser an der Bedienöffnung des Gerätes erfolgt, wobei die Ladeträger für die Produkte zum Bediener gebracht werden. In der statischen Lösung muss der Bediener Gänge auf und ab gehen, um alle Teile in den Regalen oder Schubladen zu lagern. Die Integration in Software ist sehr einfach und am Ende kann die Software Picks aus dem Modula Lift oder sogar in entfernten statischen Bereichen die Teil des gesamten Kommissionier Vorgangs sein könnten, verarbeiten. In den meisten Fällen können die täglichen Arbeiten im Betrieb wie gewohnt durchgeführt werden. Übergangspläne werden so ausgelegt, dass Auswirkungen auf den täglichen Betrieb des Kunden minimiert wird.

Stimmt es, dass die Integration und Installation von automatisierten Lagerlösungen nicht mit dem vorhandenen Software-Management zusammenpasst oder kompatibel ist? Wird die Vertikale Lift System-Software mit der vorhandenen Bestandsmanagement-Software des Kunden kompatibel sein?

Antwort: Das ist ein Irrglaube. Wir bieten eine ganze Reihe von Software-Lösungen an, die die richtigen Lösungen für jeden Kunden bieten, ob es ein eigenständiges System mit unserer Lagerverwaltungs-WMS-Software ist, oder eine Lösung ist, die vollständig mit dem Host-Management-System des Kunden verbunden ist. Wir entwickeln und betreuen unsere eigene Software, die uns die volle Kontrolle über deren Entwicklung und Funktionalität gibt. Die Anbindung kann über freigegebene SQL-Tabellen oder sogar über SAP iDocs erfolgen. Es ist unser Ziel, die Schnittstellen so einfach und nahtlos wie möglich zu halten, so dass alle Bestandsinformationen leicht durch das System fließen. Unsere Software erweitert nur die vorhandenen Informationen, indem sie alle Kommissionier-Aktivitäten auf Maschinenebene abwickelt und Informationen an das Hostsystem zur Echtzeitaktualisierung übermittelt.

Automatisierte Lager-Lösungen werden oft mit hohen Kosten in Verbindung gebracht und ein langer Return on Investment (ROI) angenommen. Viele potenzielle Kunden denken einfach, dass sie sich keine Automatisierung leisten können. Sind vertikale Liftsysteme teurer als herkömmliche statische / manuelle Lösungen? Wie lange dauert es, bis der ROI gesichert ist? Sind diese Lösungen nur in großen Installationen wirtschaftlich?

Antwort: Ich denke, die meisten Kunden würden überrascht sein, wie erschwinglich diese Ebene der Automatisierung für sie wirklich ist. In den meisten Fällen, wenn man an AS / RS (automatisierte Speicher- und Abrufsysteme) denkt, denken sie an große Regal-unterstützte Klein- und Ladekrane. Diese sehr großen AS / RS-Systeme können eine viel größere Investition in Geld und Zeit sein, aber dies ist mit den VLM (Vertikale Lift Module, Lagerlifte) nicht der Fall. Wir sehen den ROI überall zwischen 6 bis 18 Monaten, je nach der Gesamtgröße des Projekts und den für die Kalkulation des ROI verwendeten Parameter. Einzelne VLM's bewegen sich preislich im Bereich 40 T€ bis 80T€, abhängig von der Gesamtgröße und ausgewählten Optionen. Und diese Geräte benötigen nur ungefähr 4-5 Tage, um vollständig installiert zu werden und eine weitere Woche, um alle Lagergüter in die Geräte einzulagern und sie völlig betriebsbereit zu haben. Obwohl die Gesamt-Investition für eine statische Lösung weniger sein könnte, die Zeit um sie einzubauen wäre genauso lange, würde aber bei weitem nicht die Menge an Vorteilen bieten, die die automatisierten Lösungen am Ende bringen; Vorteile wie Platzersparnis, Produktivitätssteigerung, Genauigkeitsverbesserungen und bessere Ergonomie, um nur einige zu nennen. Diese Technologie ist die richtige Entscheidung für jeden Kunden.

 

Automatisierte Lagerlösungen erheben viele Bedenken hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Mitarbeiter. Was werden die Auswirkungen auf die Belegschaft sein? Werden die Bediener eine spezielle Schulung brauchen, welche sie zu viel Zeit von der Produktion kostet?

Antwort: Es gibt keine negativen Auswirkungen auf die Mitarbeiter. Es ist im Prinzip das genaue Gegenteil. Es gibt einen Schulungsprozess zu durchlaufen, aber auch nicht mehr als ein Lernprozess für einen neuen Mitarbeiter wäre, um zu lernen, wo sich Produkte in einer Regalanlage oder in Schubladenschränken befinden. Im Falle der VLM-Automatisierung müssen die Bediener einfach lernen, wie man die sehr benutzerfreundliche Bedienoberfläche bedient. Im Fall der Modula VLM, verwenden wir einen Farb-Touchscreen-Controller, was die Kommissionierung aus dem Gerät sehr einfach und schnell macht. Die erhöhte Sicherheit ist auch erwähnenswert. Wir finden, die Mitarbeiter-Entlastung ist viel größer, weil diese nicht den ganzen Tag Gänge auf- und ablaufen müssen sowie keine Leitern klettern oder Treppen steigen müssen. Zudem wird das Stecken und Beugen nach Material in statischen Lösungen vollständig eliminiert. Schließlich, wenn der Bediener vollständig geschult ist, werden Sie feststellen, dass Sie mehr Kommissionierungen pro Bediener pro Stunde erhalten können. Dies ermöglicht es Kunden, entweder die gleiche Kommissionierung mit weniger Leuten zu erreichen oder mehr Kommissionierung mit der gleichen Anzahl von Leuten zu tun.

 

Wollen Sie die Leistung des Lagersystems verbessern?

Entdecken Sie, wie Modula Räume freisetzen und die Produktivität bei Ihrer Kommissionierung steigern kann

Kontaktieren Sie uns