Die Lagerlogistik ist ein Ökosystem von Lösungen und Werkzeugen, die koexistieren und zusammenarbeiten, um gemeinsame Ziele zu erreichen, darunter: Lagerung und Aufbewahrung von Waren und Auftragsvorbereitung. Die technologische Weiterentwicklung hat das Lager zum Protagonisten des kontinuierlichen Fortschritts gemacht. Es besteht aus Systemen, die in der Lage sind, das Waren-Management und die Vorbereitung der Bestellungen zu beschleunigen, die Betriebsbedingungen zu verbessern, Fehler zu begrenzen und die Produktivität zu steigern. Auf diesem Weg zu mehr Effizienz im Lagerbetrieb ist auch der Mensch beteiligt, nicht mehr als einfacher Ausführender, sondern als Koordinator eines zu seinem Vorteil entwickelten, intuitiven und innovativen Systems. 

In der vielgliedrigen Welt der Lagerlogistik sind zu unterscheiden:

  • Lagerlösungen, das heißt die eigentlichen Strukturen, in denen die Waren gelagert werden, z. B. die automatischen Vertikal- und Horizontallager 

  • Lagerautomatisierungssoftware, die für die Integration mit automatischen Lagersystemen entwickelt wurde

  • Kommissionierungslösungen, das heißt Systeme, welche die Vorbereitung von Aufträgen bereits ab der Entnahme der Ware aus den Lagerbereichen optimieren.

In diesem Artikel werden die Kommissionierungslösungen und ihre Auswirkungen auf die Lagerlogistik näher betrachtet.


Das
Put-to-Light-System in der Kommissionierung und seine unterstützenden Elemente

Das Put-to-Light-System ist eine Kommissionierungslösung, die entwickelt wurde, um eine höhere Effizienz im Hinblick auf Lagermanagement, Kommissionierungsvorgänge und Auftragsvorbereitung zu erreichen. Das Put-to-Light-System kann zwei wesentliche Elemente aufweisen, die in Synergie arbeiten und die Lagerlogistik weiter verbessern: Kommissionierwagen (Cart) und Kommissionierungsstation. 

Die Betrachtung beginnt mit dem Herzstück des Systems, Put-to-Light, das die perfekte Lösung für eine schnellere, praktischere und intuitivere Auftragsvorbereitung ist. Put-to-light ist Teil des Intralogistikflusses im Vertrieb und ein zielführendes Hilfsmittel bei Warensortiervorgängen. Beim Put-to-Light-System wird der Bediener durch eine Reihe von Displays auf Arbeitstischen oder Rollenbahnen visuell zu den einzelnen Bereichen geführt, in denen die zuvor kommissionierten Produkte und Artikel zu positionieren sind. Genauer gesagt wird jede spezifische Position dynamisch mit einem Auftrag verknüpft und einer Leuchtanzeige zugeordnet, die dem Bediener sagt, wo er den oder die Artikel (und in welcher Menge) ablegen soll. Durch die Implementierung spezieller WMS-Software ist es möglich, verschiedene Arten der Kommissionierung zu verwalten, wie z.B. Chargen-Kommissionierung (gleiche SKU, die auf verschiedene Aufträge verteilt wird) oder Multi-Order (gleichzeitige Ausführung mehrerer Aufträge, aber ohne Chargen-Kommissionierung). Das Put-to-Light-System kann sowohl in automatischen Lagern als auch in traditionellen Lagern, wie z. B. statischen Regalen, eingesetzt werden.

Nach der Einführung zum Put-to-Light-System (PTL) werden die Eigenschaften und Funktionen von zwei Elementen dargestellt, die das Put-to-Light-System unterstützen: Kommissionierungsstation und Kommissionierwagen (Cart):

  • Kommissionierungsstation 

Die Kommissionierungsstation ist die Infrastruktur (Hardware) des Put-to-Light (des Kernsystems). Es handelt sich um ein Zwischenlager, bestehend aus einer robusten lackierten Stahlkonstruktion mit mehreren Ebenen zur Aufnahme der Behälter für die Einlagerung der Waren und Put-to-Light-Displays mit eigener Steuerung und Stromversorgung. Die Kommissionierungsstation kann in Kombination mit einem manuellem oder automatischem Transportsystem (Bänder/Förderer) eingesetzt werden. Als modulare Lösungen können die Kommissionierungsstationen nebeneinander angeordnet werden, um den Arbeitsbereich zu erweitern (die Einsatzmodi können solche mit Bedienern auf nur einer Seite oder auf beiden Seiten sein), was sehr nützlich ist, wenn mehrere Aufträge gleichzeitig zu bearbeiten sind. Der Grundaufbau der Kommissionierungsstation kann mit zusätzlichen Modulen personalisiert werden, um z.B. den Einbau von Monitoren, Barcodelesern, Etikettendruckern oder anderem Zubehör zu ermöglichen.

  • Picking Cart

Dabei handelt es sich um einen Stahlwagen mit 4 schwenkbaren Rädern, der besonders leicht manövriert werden kann, komplett mit Ebenen zur Aufnahme der Behälter, Put-to-Light-Displays mit zugehörigen Steuerungen, Strom- oder Backup-Batterien und WiFi-Systemen für die drahtlose Verbindung. Der Kommissionierwagen (Picking Cart) kann manuell vom Bediener oder mit Hilfe von autonomen mobilen Robotern bewegt werden. Die Kommissionierwagen können sowohl in automatisierten vertikalen oder horizontalen Lagern als auch in „traditionellen“ Lagern, das heißt in Regalsystemen, eingesetzt werden. Die Kommissionierwagen erleichtern das Erreichen verschiedener Positionen im Lager, je nach Lage der Waren.

Neben Kommissionierungsstationen und Kommissionierwagen sind auch spezifische Anwendungen für Smartphones und mobile Geräte zu erwähnen, die der Kommissionierung dienen und mit denen die Entnahme und Ablage von Waren innerhalb des Lagers durchgeführt und verfolgt werden kann.


Die Vorteile von Kommissionierungslösungen für die Lagerlogistik

Alle diese neuen Kommissionierungswerkzeuge zielen präzise auf die Bedürfnisse des Bedieners und auf die Verbesserung der Produktivität ab. Put-to-Light, Kommissionierungsstation und Kommissionierwagen (Picking Cart) sind 3 sich ergänzende Elemente, die in Synergie arbeiten, um die Produktionsleistung zu verbessern, ein grundlegender Faktor in verschiedenen Sektoren, wie z.B. im Vertrieb. Unter den Hauptzielen der Kommissionierungs Lösungen hervorzuheben: 

  • Verbesserung der Ausführungsgeschwindigkeit (z. B. die Anzahl der Kommissioniervorgänge in einer bestimmten Zeiteinheit) und damit Erzielung von Einsparungen bei der Bearbeitungszeit
  • Höhere Präzision, wodurch Fehler (die bei manueller Verarbeitung auftreten können) reduziert werden
  • Reduzierung der Auswirkungen der Reverse-Logistik
  • Implementierung hochleistungsstarker Kommissionierungs-Hilfslösungen, um jederzeit ein optimales Effizienzniveau bei geringem Wartungs- und Aktualisierungsaufwand zu gewährleisten.

Wollen Sie die Kommissionierungsabläufe im Lager optimieren? Laden Sie das Kommissionierungs-Handbuch herunter.

Wie lassen sich die Kommissionierungsvorgänge im Lager optimieren?

Die Kommissionierung ist das Herzstück des Lagers und gehört zu den Lagermanagementaktivitäten, die mit größerer Sorgfalt und Aufmerksamkeit gestaltet werden müssen. Laden Sie unsere Studie zur Optimierung der Kommissionierung herunter.

DAS KOMMISSIONIERUNGSHANDBUCH HERUNTERLADEN