Mechanische Industrie

Was sind die Probleme von Unternehmen, die in der mechanischen Industrie tätig sind?

Ein großes Problem, das den Produktionsprozess von Unternehmen in der mechanischen Industrie beeinflussen kann, ist ein Produktionsstillstand, weil die zu montierenden Komponenten nicht aufzufinden sind. Dies ist zeit- und kostenintensiv, und die Geschwindigkeit zur Abwicklung des Auftrags innerhalb des vom Kunden gegebenen Zeitrahmens könnte zu einem Ergebnis führen, das nicht den Vorgaben des Kunden entspricht.

Wie kann ein Modula die Produktivität steigern?

Ein Lagerlift von Modula kann in den Produktionsabteilungen als Puffer oder zur Beschickung der Produktionslinien installiert werden. Er wird auch mit gegenüberliegenden Lade-Ebenen (Vorder-/Rückseite) geliefert, sodass die Mitarbeiter der Logistik das fertige Material auf einer Seite des Lagers einlagern und das Montage- oder Fertigungspersonal es an der gegenüberliegenden Lade-Ebene entnehmen kann. Bei der Beschickung der Produktionslinien haben sich Zuverlässigkeit, Durchsatz und eine große Auswahl an internen und externen automatischen Lade-Ebenen von Modula als grundlegende Hilfe bei der Verbesserung der Produktionsleistung erwiesen. Die ausgesprochen hohe Lagerdichte unserer Systeme ermöglicht es den Werkstätten außerdem, die belegte Fläche optimal zu nutzen und damit über 85 % Stellfläche im Vergleich zu den herkömmlichen Lagern einzusparen. Durchsatz, Präzision und die Anzahl der Aufträge, die pro Stunde vorbereitet werden können, sind Schlüsselfaktoren, welche einen neuen Ansatz bei Logistik und Lagerverwaltung erforderlich machen. Die Bediener müssen nicht mehr 70 % ihrer Zeit auf der Suche nach Artikeln herumlaufen und können dank der optischen Hilfsmittel (wie Laser-Pointer oder alphanumerische Lampenleiste), die sie beim Picking und der Einlagerung anleiten, weitaus mehr Aufträge bearbeiten. Mit den Modula-Lagerliften können Sie bis zu 60 % der Vorbereitungszeit für die auszulagernden Waren einsparen, was beispielsweise bei Kundendiensteingriffen sehr von Vorteil ist. Der Durchsatz wird durch ein internes automatisches Antriebssystem für die Träger gewährleistet. Mit nur einem Klick an der Copilot-Bedienkonsole können Sie die gewünschten Artikel auswählen, und innerhalb weniger Sekunden erscheint der Träger an der Lade-Ebene.

Umfangreiches Zubehör zur Leistungssteigerung Ihrer automatischen vertikalen Lagersysteme

Dank des zahlreichen Zubehörs wie der LED-Leiste oder dem Laser-Pointer gehören Fehler in der Picking-Phase der Vergangenheit an. Der Copilot-Touchscreen zeigt eine Ansicht des Trägers mit deutlicher Angabe der exakten Position der auszulagernden Ware. Die ausgelagerte Menge wird eingegeben, und die Modula-Software archiviert den Vorgang, sodass auch die Bestandsaufnahme viel einfacher wird. Einige Unternehmen haben dem Modula-Lagerlift die Zentralität ihres Produktionsprozesses anvertraut, sodass das System den Zeitpunkt der Montageprozesse sowie der Verwaltung der Produktionsaufträge bestimmt. Auf diese Weise kennt und kontrolliert das Unternehmen in Echtzeit die genaue Menge an verfügbarem Rohmaterial. Mit einem richtig eingesetzten Modula-Lager wird ein Produktionsstart vermieden, der aufgrund von fehlendem Material unterbrochen werden muss. Keine Fehler, keine verspäteten Aufträge, mehr Effizienz und zufriedenere Endkunden



MÖCHTEN SIE WISSEN, WARUM ANDERE UNTERNEHMEN MODULA GEWÄHLT HABEN?

Kontaktieren Sie uns